Taufe

Sie wollen Ihr Kind taufen lassen?

Oder überlegen Sie, ob Sie selbst die Taufe empfangen möchten?
Hier finden Sie erste Infos rund um die Taufe:

Was geschieht bei der Taufe?

Der Täufling wird im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes getauft. Dazu wird der Täufling drei Mal mit Wasser berührt. Gott sagt in diesem Sakrament zu, den Täufling ein Leben lang zu begleiten.

Oft werden Säuglinge oder Kleinkinder getauft, um ihnen den Segen Gottes für das ganze Leben zu geben, das noch vor ihnen liegt. Es können aber Menschen jeder Altersgruppe getauft werden, einmal in ihrem Leben.

Wir taufen in die Gemeinde hinein, deshalb geschieht Taufe immer im Rahmen eines Gottesdienstes. Dies kann in einem Gottesdienst am Sonntagvormittag geschehen, oder an einem extra Termin, insbesondere für die Tauffamilie.

Vorbereitung der Taufe

Zur Vorbereitung der Taufe gehört ein Gespräch mit dem/der Pfarrer*in. Es kann im Pfarramt oder bei Ihnen zu Hause stattfinden. In diesem Gespräch werden die Formalitäten geklärt und inhaltliche Gestaltungsmöglichkeiten Ihrer Tauffeier besprochen. Nach Möglichkeit sollten beide Eltern am Gespräch teilnehmen.

Taufpaten

Täuflinge, die noch nicht religionsmündig, also mindestens 14 Jahre alt sind, benötigen für die Taufe einen oder mehrere Paten/Patinnen. Diese übernehmen die religiöse Erziehung des Täuflings.
Paten bzw. Patinnen sollen nach Möglichkeit Mitglied einer christlichen Kirche sein. Patinnen und Paten, die nicht in unserer Kirchengemeinde wohnen, benötigen eine Patenbescheinigung, die sie von ihrem Wohnsitzpfarramt erhalten. Darin wird die Zugehörigkeit zu einer Kirche bestätigt. Es ist gut, wenn sich die Paten rechtzeitig um dieses Dokument kümmern.

Tauftermine

Gerne kommen wir Ihnen bei der Auswahl Ihres Wunschtermins entgegen, bitten Sie aber, zunächst mit unserem Pfarramt Verbindung aufzunehmen.

Taufspruch

Taufanfrageformular